Pfarrei St. Stephanus Wackersdorf
Pfarrei St. Stephanus Wackersdorf

„Dem Drachen auf der Spur“

- Ministrantenausflug 2016

 

 

 

Am ersten Septemberwochenende brachen die Ministranten der Pfarrei St. Stephanus Wackersdorf zu ihrem alljährlichen Ausflug, diesmal in die Stadt Furth im Wald, auf.

Quartier fanden sie in der dortigen Jugendherberge. Auf dem Programm standen der Besuch des Freibades und des Museums Flederwisch sowie des Wildgartens.

Selbstverständlich wurde der berühmte Drache in seiner Höhle besucht. Eine Erlebnis-Stadtführung bei Nacht brachte den Teilnehmern eindrucksvoll das Leben der mittelalterlichen Bevölkerung näher.

Am Samstag feierte die Gruppe einen Gottesdienst. Die „älteren“ Ministranten organisierten und gestalteten den „Bunter Abend“ Die Tage vergingen leider viel zu schnell und ein wenig erschöpft, aber mit sehr vielen neuen Eindrücken, traten die Minis mit dem Betreuerteam wieder die Heimreise an.

 

15. August 2016

 

„Mariä Aufnahme in den Himmel“

 

Traditionell werden an diesem Feiertag in den Gottesdiensten die mitgebrachten Kräuter und Blumen gesegnet.

 

In unserer Pfarrei wird diese Tradition vom Trachtenverein Stoapfälza hochgehalten. Vor und nach den Gottesdiensten finden die mühevoll gebundenen Kräuterbüschel reges Interesse bei den Gottesdienstbesuchern. Der Erlös ist für den Förderverein zu Erhaltung der Kronstettener Kirche gedacht.

 

Überraschenden Besuch hat die Pfarrei von ihrem langjährigen Urlaubsvertreter Pater James aus Indien bekommen. Zusammen mit Pater Georg zelebrierte er die Messe. Pater James leitet mit vier Brüdern ein Priesterseminar in Südindien. Seinen Urlaub nutzt er immer gerne, um seine Freunde in Deutschland zu besuchen und eine Urlaubsvertretung in einer Pfarrei zu machen.

 

Ein herzlicher Dank gilt Frau und Herrn Ramesch, die für die ausländischen Priester der Ankerpunkt in Wackersdorf sind. Annemarie Ramesch erzählte nach Messe freudig: „Gestern waren sie alle da.“ Gemeint sind: Pater James (ehemaliger Urlaubsvertreter), Pater Johnson (ehemaliger Kaplan), Dr. Michael Ukpong (ehemaliger Pfarrervertreter) und Pater Georg (Kaplan).

 

 

Mariä Himmelfahrt in Kronstetten

Mariä Himmelfahrt in Wackersdorf

Fotos Fam. Prechtl

14.08.2016

 

Kirchweihfest der Filialkirche Heselbach
 

Rechtzeitig zum Kirchweihfest erstrahlte der Kirchturm unserer Filialkirche St. Barbara in Heselbach in neuem Glanz. Witterungseinflüsse machten verschiedene Renovierungsmaßnahmen erforderlich. Messner Konrad Resnikschek war sehr glücklich, dass die Bauarbeiten zum Kirchweihfest abgeschlossen werden konnten. Während die Heselbacher schon bei der weltlichen Feier saßen, putze Konrad in „seiner“ Kirche. „Ich hab sonst keine Ruhe,“ so der Messner.

 

Musikalisch festlich gestaltete Agnes Spiegler und Stefanie Ebner-Rebl den Gottesdienst. Kaplan Pater Georg bedankte sich bei allen Helferinnen und Helfer.

Nach dem Gottesdienst zogen die Vereine und Kirchenbesucher mit den Heselbacher Kirwamusikanten zum Gasthaus Besenhardt zur weltlichen Feier. Die Kirwapaare zeigten dort ihr Können mit einstudierten Volkstänzen.

 

Foto Fam. Prechtl

10.08.2016


 

Action rund um die Kirche“ – Kinderferienaktion des Pfarrgemeinderates

 

Am 10.08.2016 trafen sich 26 Kinder mit zahlreichen Betreuern zur Kinderferienaktion „Action rund um die Kirche“.

Die sechs Teams „Die Chaoten“, „The four powers“, „Speedy Gonzales“, „Die fünf Fragezeichen“, „Die Sparlampen“ und „Die Feuerherzen“ durften sich in verschiedenen Spielstationen wie Wasserbombentennis, Kartoffellauf, Wasser schöpfen, Flaschen kegeln, Dosenwerfen oder Teebeutelweitwurf austoben.
Bei einem Kirchenquiz durften sie zum Beispiel schätzen, wie hoch unser Kirchturm ist oder herausfinden, wie viele Bänke in der Kirche stehen. Es war den Kindern auch möglich, auf den Kirchturm zu steigen und die großen Glocken zu sehen. Vor allem als diese dann anfingen zu läuten, waren die Kinder sehr begeistert.

Unser Organist Bastian Wagner gab den Kindern außerdem einen Einblick in die Orgel. So durften sie zum Beispiel in eine Orgelpfeife pusten und auch zwischen die Orgelpfeifen hineingehen. Die Kinder hatten viel Spaß und Freude, was am Ende noch durch ein leckeres Eis gekrönt wurde.

Fotos Kirchenchor

26.07.2016

 

Sommerfest des Kirchenchores

 

Unser Kirchenchor St. Stephanus traf sich zum diesjährigen Sommerfest am Brücklsee um die Sommerpause einzuläuten.

 

Für Speis`und Trank war bestens gesorgt, denn viele Chormitglieder brachten allerlei kulinarische Köstlichkeiten mit.

Der Chorsprecher Hans-Otto Sander bedankte sich in seiner Begrüßungsrede bei allen Sängerinnen und Sänger für ihre treue Probenarbeit und ihren Einsatz zur EHRE GOTTES.

Für hervorragende Stimmung sorgten vier Musiker, die auch Mitglieder des Kirchenchores sind und umrahmten das gelungene Fest mit ihren Instrumenten.

Ein Höhepunkt des Abends war eine von Walter Buttler vorgetragene mundartliche G´schicht über die Erschaffung der Welt, von Wackersdorf und ... " wia da liebe Gott den Kirchenchor gmacht hat". 

Ein Herzliches Dankeschön an alle Sängerinnen und Sänger für die tolle Leistung im Kirchenchor und 

"SCHÖNE FERIEN"

 

Der Chorleiter ;-)

Foto Konrad Resnikschek

24.07.2016

 

Abschied von Heselbach

 

Heute wurde die langjährige Lektorin Ulrike Sellmer und ihre Tochter - Ministrantin Marie-Luise im Sonntagsgottesdienst feierlich verabschiedet.

Sie werden aus privaten Gründen ihren Wohnort nach Niederbayern verlegen. 

Wir wünschen ihnen alles Gute und Gottes Segen.

Fotos Fam. Prechtl

24.07.2016


 

Familiengottesdienst mit Aufnahme von zwölf Ministrantinnen und Ministranten

In der Predigt spannte Pfarrer Christoph Melzl den Bogen zwischen einer Detektivlupe und der Suche nach Gott. Im Evangelium sagte Jesus zu seinen Jüngern: „Sucht, dann werdet ihr finden!“. In vielen Detektivgeschichten sind die Detektive mit einer Lupe unterwegs, um Spuren zu suchen. Auch die neuen Minis gehen auf auch eine spannende Suche nach Gott. „Beste Voraussetzung, den Glauben näher unter die Lupe zu nehmen, ist der Ministrantendienst“, so Pfarrer Melzl.

Die zwölf neuen Ministrantinnen und Ministranten wurden von Christina Vogel, Chiara Faltermeier, Katja Meisel und der Mesnerin Claudia Wagner auf ihren Dienst vorbereitet.

 

Nach der Predigt traten die Neuen vor den Altar:

Elias Klar, Adranan Korus, Leon Lipinski, Markus Nicola, Sarah Plößl, Axel Sturm, Santiago Urban, Valentina Urban, Lena Vogl, Anna Weingärtner, Johannes Winter, Vinzenz Zilch.

Pfarrer Melzl überreichte den Minis die Ministrantenplakette und hieß sie herzlich Willkommen in der Wackersdorfer Minischar. Er dankte allen für die Bereitschaft und wünschte ihnen viel Vergnügen den Glauben unter die Lupe zu nehmen.

Feierlich musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst vom Kinder-/Jugendchor unter der Leitung von Martina Plößl. Fast in jedem Lied konnten Solistinnen und Solisten ihr Können zeigen. In ihrem Schlusslied brachten sie ihre Suche nach dem Glauben zum Ausdruck: „J E S U S, ich kenne IHN ganz gut.“

20.07.2016

 

 Kirchturmrenovierung in Heselbach

 

Da der Heselbacher Kirchturm etwas in die Jahre gekommen ist und der Putz seit einem guten Jahr abbröckelt, wurde die Renovierung des Kirchturmes an den Kirchenmaler Josef Gruber und sein Team übergeben.

Bild von links: Pfarrer Christoph Melzl, Kirchenmaler Josef Gruber, Kirchenpflegerin Annelies Buttler, Kirchenverwalter Gerhard Suckert und Mesner Konrad Resnikschek freuen sich über die Renovierung des Kirchturmes. 
Die Arbeiten werden bis zum Kirchweihfest am 14. August abgeschlossen sein.

Fotos Fam. Prechtl
07.07.2016
 
Firmung in unserer Pfarrkirche St. Stephanus Wackersdorf
 
 
Firmspender H. H. Domdekan i. R. Prälat Robert Hüttner
 

 Musikalische Gestaltung:

 

Jugendchor St. Stephanus

 

unter der Leitung von Martina Plößl

03.07.2016

 

Kirchweihgottesdienst

St. Stephanus Wackersdorf

 

hier einige Bilder,

musikalisch wurde der Gottesdienst vom Kirchenchor Wackersdorf umrahmt.

Bilder Fam. Prechtl

Foto Fam. Prechtl

16.06.2016

 

Installation von H. H. Pfarrer Christoph Melzl

S. E. Bischof Dr. Rudolf Voderholzer hat mit Wirkung zum 1. Mai 2016 die Pfarrei St. Stephanus Wackersdorf an Herrn Pfarrer Christoph Melzl verliehen. Die Investitur durch H. H. Generalvikar Michael Fuchs ist im Bischöflichen Ordinariat Regensburg bereits vollzogen worden.

Im Rahmen des Abendgottesdienstes verkündete H. H. Dekan Hans Amann die Pfarrverleihung vor der Pfarrgemeinde. Er freute sich, dass der seit 01.09.2014 als Pfarradministrator tätige Christoph Melzl vom Bischof als Pfarrer und Hirte auf unbestimmte Zeit ernannt wurde. Als äußeres Zeichen verlas Dekan Amann die Verleihungsurkunde und bekräftigte damit die in der Amtseinführung an Pfarrer Melzl übertragenen Aufgaben in der Pfarrei.

Pfarrer Melzl zeigte sich sehr erfreut über die große Anteilnahme der Pfarrangehörigen. Er dankte dem Kirchenchor für die Mitfeier und der großen Anzahl der Ministranten.

Foto Fam. Prechtl

17.06.2016

 

Kino & Vino – „Ziemlich beste Freunde“

 

Im Rahmen der Erwachsenenbildung setzte der Pfarrgemeinderat die Reihe von „Kino & Vino“ fort.

Im gut gefüllten Pfarrheim stand diesmal der Film „Ziemlich beste Freunde“ auf dem Programm:

 

Ein wohlhabender, an den Rollstuhl gefesselter Franzose adeliger Herkunft engagiert einen jungen Migranten als Pfleger, der so gar nicht in den kultivierten Haushalt passen will. Doch sein Dienstherr will nicht länger wie ein rohes Ei behandelt werden.

Der Film basiert auf der Biografie von Philippe Pozzo di Borgo. Der französische Unternehmer und ehemaliger Geschäftsführer des Champagner-Konzerns Pommery stürzte mit Anfang 40 bei einem Gleitschirmflug ab und überlebte querschnittsgelähmt. Sein Pfleger wurde der damals frisch aus dem Gefängnis entlassene Abdel Yasmin Sellou.

Der ungewöhnliche starke Zusammenhalt zwischen dem schwarzen kleinkriminellen Pfleger Driss und dem reichen, seit einem Unfall querschnittgelähmten Philippe sowie deren Verständnis füreinander machen den emotionalen Kern aus.

ZIEMLICH BESTE FREUNDE greift humorvoll und auf unterhaltsame Art so problembelastete Themen wie Behinderung und die Kluft zwischen Arm und Reich auf, erzählt aber vor allem auch über Freundschaft, Verantwortung und Solidarität.

Nach dem Film entstand unter den Zuschauern eine rege Diskussion über die Filmbotschaften.

Fotos Fam. Prechtl

4.6.2016


 

Pfarrer spielt Fußball in der Kirche !?

Ja was war denn da heute los: Pfarrer spielt Fußball, zeigt die gelbe und rote Karte, und die La-Ola-Welle kreiste im Kirchenschiff.

Aber von Anfang an: Am Nachmittag bereiteten sich die Firmbewerberinnen und Firmbewerber 2016 auf ihre Firmung vor. Die Mitglieder des Pfarrgemeinderates erarbeiteten mit Ihnen die Inhalte und Ablauf der Firmung.

Zum Abschluss des Nachmittags fand ein Jugendgottesdienst statt. Den „Anstoß“ spielte Pfarrer Melzl zu den Firmlingen. Pfarrer Melzl wollte damit zweierlei symbolisieren. Zum einen, dass die Firmvorbereitung eine runde Sache war und zum anderen, dass im Leben nicht alles so rund läuft und wir auf die Hilfe Gottes hoffen dürfen.

Die anstehende Fußball-EM in Frankreich und die in Kürze stattfindende Firmung haben was gemeinsam: die Begeisterung für die Sache. Der Glaube braucht Begeisterung, so Pfarrer Melzl. Menschen die von etwas begeistert sind, haben mehr vom Leben. Pfarrer Melzl forderte die jungen Menschen auf: Gib Gottes Geist eine Chance, dann macht dein Leben einen Sinn; ihr seid der Kader unserer Nachwuchsmannschaft für unseren Glauben. Zur Wegbegleitung auf die Firmung zu erhielten die Firmlinge das Glaubensbekenntnis.

In gewohnter und gekonnter Weise gestaltete Sound of Joy unter der Leitung von Martina Plößl den Gottesdienst. Zum Repertoire gehörten sowohl deutschsprachige und englischsprachige Lieder wie z. B.: Halleluja, Shine Jesus shine, Keiner ist wie du, I’ll be there.

Zum Schluss des Gottesdienstes bat Pfarrer Melzl alle Kirchenbesucherinnen und Kirchenbesucher ihre Begeisterung für den Glauben in einer La-Ola-Welle auszudrücken – und es machten alle mit!

Fotos Fam. Prechtl

26.05.2016

 

Fronleichnam

 

Das Fronleichnamsfest oder Fest des heiligsten Leibes und Blutes Christi ist ein Hochfest im Kirchenjahr der katholischen Kirche, mit dem die leibliche Gegenwart Jesu Christi im Sakrament der Eucharistie gefeiert wird. Regional wird das Fest auch als „Prangertag“ bezeichnet.
 

Im Anschluss an die Heilige Messe gingen die Pfarrangehörigen mit dem Allerheiligsten wieder durch die Straßen von Wackersdorf.
Die Prozession wurde musikalisch von der Jugendblaskapelle 
Wackersdorf-Steinberg am See begleitet. Das Gebet an den vier Altären unterstützte der Kirchenchor.

Schöne Tradition ist, dass die Vereine und die Erstkommunionkinder sich an der 
Fronleichnamsprozession beteiligen. Die Prozession schloss in der Pfarrkirche mit dem Te Deum.

Herzlichen Dank allen Helfern und allen Mitfeiernden.

10.05.2016         Erstkommunion

 

Text folgt

Fotos Fam. Prechtl

06.05.2016

 

Maiandacht in Kronstetten

 

Der Kirchenchor St. Stephanus Wackersdorf unter der Leitung von Rudolf Mandl umrahmte musikalisch die Maiandacht in der Kronstettener Filialkirche.

Da die Empore für den gesamten Kirchenchor zu klein war, wichen die ca. 30 Sängerinnen und Sänger in die Seitenbänke der Kirche aus.

Bastian Wagner begleitete den Chor an der Orgel.

Fotos Fam. Prechtl

02.05.2016

 

„Wenn Engel reisen“ – zum ersten Bittgang meinte es der liebe Gott gut mit den Wackersdorfer Pilgern. Bei sommerlichen Temperaturen machten wir uns von Alberndorf aus auf den Weg. In diesem Jahr ging der erste Bittgang zur ehemaligen Wallfahrtskirche St. Johannes der Täufer in Kronstetten. Angeführt von Pater Georg beteten die Pilger für mannigfache menschliche Anliegen, besonders für die Früchte der Erde und für das menschliche Schaffen. Den Abschluss bildete der Bittgottesdienst in der Wallfahrtskirche. Herzlichen Dank an alle Pilgerinnen und Pilger für das Gebet und den Feuerwehren von Alberndorf und Kronstetten für die Absicherung des Pilgerweges.

Am Mittwoch, 4. Mai 2016, treffen sich die Pfarrangehörigen um 18 Uhr vor der Pfarrkirche Wackersdorf zum Bittgang zu unserer Filialkirche St. Barbara in Heselbach. Die Bittmesse findet um 19 Uhr statt. Herzliche Einladung!

Fotos Fam. Prechtl

10.04.2016

 

Familiengottesdienst - Übergabe der Erstkommuniongewänder

 

Im Rahmen des Familiengottesdienstes erhielten die diesjährigen Erstkommunionkinder aus den Händen von Pfarrer Christoph Melzl wieder ihr Erstkommuniongewand.

In der Predigt verdeutlichte Pfarrer Melzl die Bedeutung von Wasser in Verbindung mit der Taufe.

Im Christentum steht weiß für Jesus Christus. So wurde uns in der Taufe das weiße Kleid gereicht. Dieses soll uns sagen, orientiere dich in deinem Leben an Jesus Christus, denn du gehörst zu ihm.

So zeigen auch die weißen Erstkommuniongewänder die Zugehörigkeit zu Jesus Christus auf. 

Einige Erstkommunionkinder trugen anschließend die Fürbitten vor. Zum Vater Unser versammelten sich die Kinder um den Altar. 

Am Ende des Gottesdienstes war es endlich soweit. Pfarrer Melzl segnete die Erstkommuniongewänder und rief die Erstkommunionkinder einzeln auf und überreichte ihnen ihr Erstkommuniongewand.

Ein herzlicher Dank galt unserem Kinder- und Jugendchor, die in gekonnter Weise musikalischen Schwung in den Gottesdienst brachten.

Fotos Fam. Prechtl

09.04.2014
 

Pfarrfamilienabend – Pfarrei freut sich auf die Priesterweihe von Stefan Hofmann
 

Nach Franz Merl vor 23 Jahren wird wieder ein Wackersdorfer zum Priester geweiht.

Diakon Frater Stefan Hofmann aus dem Orden der Gesellschaft Jesu (Jesuiten) wird am 17. September 2016 in der Innsbrucker Jesuitenkirche durch das Gebet der Kirche und durch Handauflegung von Bischof Manfred Scheuer (Linz) zum Priester geweiht. Seine Primiz feiert der Neupriester am 2. Oktober 2016 in Wackersdorf.
Alle Pfarreimitglieder sind zu diesen Feierlichkeiten sehr herzlich eingeladen. 

Wer sich an den organisatorischen Vorbereitungen beteiligen möchte, kann sich sehr gerne mit dem PGR-Sprecher Gerd Reimer in Verbindung setzen.
 

In einem ersten Schritt hat sich die Pfarrei zur Vorbereitung auf diese großartigen Ereignisse beim Pfarrfamilienabend mit dem Thema „Berufungen“ auseinandergesetzt. Zur Podiumsdiskussion begrüßte PGR-Sprecher Gerd Reimer den angehenden Neupriester Diakon Frater Stefan Hofmann 

und die in der katholischen Gemeinschaft Chemin Neuf lebende Bianca Maier, die ebenfalls aus Wackersdorf stammt. 

Zur Einstimmung diente ein Film über Berufungen der Diözese Regensburg. „Werde was du bist“, so der Titel des Filmes. Er zeigt das Berufungspastoral mit den Berufsbildern in der katholischen Kirche auf: Priester (hier war auch uns Pfarrer Christoph Melzl als Kaplan in Viechtach zu sehen), Diakon, Gemeindereferent/in, Pastoralreferent/in, Religionspädagoge/in, Ordensfrau/Ordensmann.
Der Film 
endet mit dem Aufruf: „Bist du bereit?“
 

Pfarrer Melzl moderierte anschließend die Podiumsdiskussion und führte an, dass es „die“ Berufung nicht gibt, sondern diese bei jedem Menschen anders aussieht. In der äußerst interessanten Gesprächsrunde mit Stefan und Bianca erzählten sie von ihrer Berufung, ihrem Lebensweg und ihrer 

aktuellen Lebenssituation. 

Zum Schluss wurden auch aus den Reihen der Zuhörerinnen und Zuhören Fragen gestellt. Pfarrer Melzl bedankte sich bei den Gästen und dem Vorbereitungsteam. Es freut ihn sehr, dass sein Anliegen eines jährlichen Pfarrfamilienabends so angenommen wird.

Fotos Fam. Prechtl

31.03.2016 

 

Ehrenamtsabend der Gemeinde Wackersdorf 
 

Beim kürzlich stattgefundenen Ehrenamtsabend der Gemeinde Wackersdorf wurden zwei langjährig für die Pfarrei tätige Personen geehrt.

Annelies Buttler für ihre Tätigkeit als Kirchenpflegerin der Pfarrei St. Stephanus.

 

 

 

Konrad Resnikschek wurde geehrte für seine Verdienste in der Filialkirche Heselbach St. Barbara, 

insbesondere für seine Ministrantenarbeit.

Alle Fotos Fam. Prechtl

Die Karwoche und die Auferstehung unseres Herrn Jesus Christus ...

 

Bilderreihe der Karwoche von Palmsonntag bis zur Osternacht.

 

Ein Dank an alle, die zur feierlichen Gestaltung der Karwoche beigetragen haben.

Palmsonntag

Gründonnerstag

Karfreitag

OSTERNACHT

Fotos Fam. Prechtl

Passionssingen

13.03.2016


 

Am letzten Sonntag fand das von Luise Deiminger organisierte Passionssingen in der Pfarrkirche statt.

In seiner Begrüßung machte Pfarrer Christoph Melzl deutlich, dass das Leiden und Sterben Jesu in vielfältiger Weise dargestellt wird. Im Passionssingen stand die Musik im Vordergrund. Die Zuhörer/innen hatten die Möglichkeit, sich emotional dem Geschehen der Passionswoche zu nähern und berühren zu lassen.

Den musikalischen Part übernahmen das Blechbläserensemble des Musikvereins Wackersdorf –Steinberg am See, Frau Veronika Miller-Wabra (Harfe), der Kirchenchor St. Stephanus Wackersdorf und der Schwarzenfelder Dreigesang.

Zwischen den Musikstücken las Reinhold Dauerer die Passion nach Oberpfälzer Mundart von Horst Maresch.

 

12.03.2016

 

Diakonenweihe im Hohen Dom zu Limburg

 

Frater Stefan Hofmann,

aus dem Orden der Gesellschaft Jesu (Jesuiten),

Heimatpfarrei St. Stephanus Wackersdorf

 

 

 „Limburger Dom bei Nacht“..., das erinnerte mich an den Besuch im Heiligen Jahr 2000 von Stefan Hofmann, als er in Rom studierte. Wir, Birgit Kramer, Gerhard Reimer und ich (Lothar Prechtl), trafen uns abends vor dem beleuchteten Petersdom und fast menschenleeren Petersplatz.

 

Die herzliche Begrüßung und das Strahlen in den Augen wie damals, zeigte mir die Freude von Stefan auf das anstehende große Ereignis. Im anschließenden Besuch des Domes bemerkte Stefan: „Wenn ich mir einen Dom aussuchen könnte, wäre der Limburger Dom wohl an ganz oberster Stelle“.

 

Welch eine Fügung, dass Stefan im Heiligen Jahr der Barmherzigkeit in Begleitung seiner Verwandten und Freunde zum Diakon geweiht wurde. Die Priesterweihe wird im September in Innsbruck stattfinden.

 

WEITERLESEN 

Foto Fam. Prechtl

06.03.2016

 

Traditionell lädt der Pfarrgemeinderat die Kirchenbesucherinnen und –besucher nach dem

Familiengottesdienst in der Fastenzeit ins Pfarrheim zum Fastenessen ein. Fleißige Helferinnen und

Helfer kochten eine Vielzahl an verschiedenen Fastensuppen. Die Spenden kommen unserer

Patendiözese Waw zugute.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© St. Stephanus - Wackersdorf